translation of anonymous report (more photos at linksunten.indymedia.org):

"Action against LPT Hamburg

On the night of October 3, 2015, we decided to give the animal testing laboratory Laboratory of Pharmacology and Toxicology - Mienenbüttel branch a visit. We spray painted the word 'murderer,' easily visible and legible, on both sides of the street, the words death and murder on the driveway of the laboratory, and splattered the entrance with blood-red paint and left dog feces in and around the mailbox, door lock and fence of the laboratory. We also spray painted red paint on two large stones at the entrance.

The laboratory, which is run by J. Leuschner, is one of the largest contract testing laboratories in Germany. The local employees are responsible for the murder of thousands of innocent individuals each year.

Every day the lab is responsible for senseless suffering, torture, torment, pain and killing of defenseless and helpless nonhuman animals!

LPT - you should not expect peace of mind in the future ...

Bye for now

Animal Liberation Front"

German:
"Aktion gegen das LPT Hamburg

In der Nacht auf den 3. Oktober 2015 statteten wir dem Tierversuchslabor Laboratorium für Pharmakologie & Toxikologie - Außenstelle Mienenbüttel einen nächtlichen Besuch ab. Wir besprühten gut sicht- und lesbar das Wort "Mörder" auf beide Straßenseiten, die Wörter Tod und Mord auf die Zufahrt des Labors, bespritzten den Eingangsbereich mit blutroter Farbe und deponierten Hundekot im und am Briefkasten, Türschloss und Zaun des Labors. Zudem sprühten wir die rote Farbe auf die beiden großen Steine in der Zufahrt.

Das Labor, welches von J. Leuschner geführt wird, ist eines der größten Auftragslabore in Deutschland. Die dortigen MitarbeiterInnen sind verantwortlich für den tausendfachen Mord an unschuldigen Indiviuen jährlich.

Tägliches sinnloses Leid, Folter, Qual, Schmerzen und Mord an wehr- und hilflosen nichtmenschlichen Tieren hat das Labor tagtäglich zu verantworten!

LPT - Mit Ruhe solltet Ihr auch in Zukunft nicht rechnen...

Bis bald

Animal Liberation Front"