anonymous report, from linksunten.indymedia.org:

"29.10.2014 - braunschweig germany:
a new fur- and leather shop opened in the city braunschweig. windows were smashed with stones! all windows destroyed! black color was put inside the store! ALF was written on the ground!
for the liberation of all animals.
ALF."

German:
"DAZU IST FOLGENDES BEKENNER_INNENSCHREIBEN AUFGETAUCHT. IN DER NACHT VOM 28.10.2014 AUF DEN 29.10.2014 HABEN WIR DAS IN BRAUNSCHWEIG GERADE NEU ERÖFFNETE PELZ- UND LEDERGESCHÄFT "MICHELEN" IN DER INNENSTADT SABOTIERT.

WIR WARFEN DIE GLASFASSADE MIT STEINEN EIN UND HINTERLIEßEN SCHWARZE FARBE AM GESCHÄFT. AUF DEN GEHWEG UNTERSCHRIEBEN WIR DIE AKTION MIT "ALF". DIESE AKTION WAR EINE LOGISCHE FOLGE NACHDEM TROTZ JAHRELANGER UND WELTWEITER PROTESTE DIE PELZ- UND DIE GESAMTE TIERAUSBEUTUNGSINDUSTRIE NOCH IMMER FÜHLENDE LEBEWESEN FÜR IHREN PROFIT AUSBEUTET.

DIE PROFITEURE DIESER INDUSTRIE WISSEN NATÜRLICH WAS SIE TUN. JEDER MENSCH WEIß INZWISCHEN WAS IN DEN UNZÄHLIGEN TIERAUSBEUTUNGSBETRIEBEN PASSIERT. JEDE KUNDGEBUNG ODER DEMONSTRATION DAGEGEN - SO WICHTIG DIESE AUCH SIND - ZEIGT NICHTS VON GRUND AUF NEUES. DOCH AUS DEM WISSEN ÜBER DAS LEID VON ANDEREN LEBEWESEN WERDEN KEINE SOFORTIGEN KONSEQUENZEN GEZOGEN.

WAS ZÄHLT SIND STETS DIE EIGENEN INTERESSEN WIE DIE ANGESTREBTE PROFITMAXIMIERUNG!

DARAUS ZIEHEN WIR NUN UNSERE KONSEQUENZEN UND SETZEN BEI DEN PROFITEUREN AN UND ZWAR GENAU DORT WO ES SIE INTERESSIERT:

AN IHREN FINANZEN!

DEN BETREIBER_INNEN DES PELZ- UND LEDERGESCHÄFTS "MICHELEN" RATEN WIR AUS DEM HANDEL - FÜR DEN SYSTEMATISCH UNZÄHLIGE INDIVIDUEN AUSGEBEUTET WERDEN - AUSZUSTEIGEN!

FÜR DIE FREIHEIT ALLER TIERE !

ALF"