received anonymously:

"In the night from the 29th to the 30th of December 2012 paintbags were thrown on different butcheries.

The paint is still there more than four month afterwards, although people tried to remove it."

German:
"In der Nacht vom 28.12.2012 auf den 29.12.2012 wurde dieses Unternehmen Opfer von Vandalismus. Zu dieser Tat bekennt sich die Animal Liberation Front (A.L.F).

Der A.L.F. ist klar, dass diese Aktion Vandalismus, und somit nicht legal ist. Doch diese Aktion kann durch Legitimation gerechtfertigt werden. Denn was ist Legitim? Das unnötige Töten von Lebewesen oder die Verhinderung dessen? Brecht äußerte sich dies bezogen:

'Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!'

Das Ziel ist nicht, die Inhaber dazu zu bewegen, das Unternehmen kurzfristig zu schließen. Menschen, die Profit Aufgrund des Leidens von Tieren machen, ändern ihre Einstellung fast ausschließlich nicht. Uns ist auch klar, dass alle Beteiligten physischem und psychischem Stress unterzogen sind, dies steht allerdings in keiner Relation zu dem Leid der Tiere und den Konsequenzen, die die Umwelt erleidet.

Doch jeder Euro, den die Inhaber mit diesem Unternehmen verdienen, ist auf ein leidendes Tier zurückzuführen.

Mit dem Tod von einem Tier (dies betrifft auch Bio Fleisch, sowie Fleisch, welches von geschossenem Wild kommt) ist immer Gewalt verbunden. Die Animal Liberation Front lehnt jegliche Gewalt gegen Lebewesen ab.

Genauso, wie man früher Frauen ausbeutete, weil sie Männern körperlich unterlegen sind, und genauso, wie man früher Schwarze ausbeutete, weil sie bewaffneten Weißen unterlegen waren, ist es an der Zeit, mit dem ausbeuten von Tieren aufzuhören, lediglich weil sich Tiere nicht wehren können. Tiere fühlen und leiden wie der Mensch. Dass der Mensch den Tieren geistig überlegen ist, rechtfertigt keinen Massenmord für ein Genussmittel.

Dies alles soll diese Aktion ausdrücken. Es gibt Menschen, die dagegen sind, dass pro Sekunde in Deutschland rund 21 Tiere geschlachtet werden. Es gibt Menschen, die die Massenmord-Maschinerie ablehnen. Diese Aktion soll Tiere retten. Alleine wird sie nichts bewirken. Doch sie wiederholt sich, in verschiedenen Formen, überall.

Animal Liberation Front (A.L.F)"