received anonymously:

"during the night of 30 january the city of stuttgart (south-germany) was painted and pasted with posters against animal abuse. It was written: 'animals are not products' and 'smash authority'.
the action was also a sign against state-repression.
human liberation - animal liberation
as long as animals are exploited actions will follow."

German:
"In der Nacht vom 30. auf den 31.Januar fand in der Stuttgarter Innenstadt eine Aktion statt. Es wurde mit folgendem Inhalt zugekleistert: ,,Tiere sind keine Ware - Herrschaftsformen angreifen überall.''
Die Aktion richtete sich einerseits gegen die Ausbeutung nichtmenschlicher Individuen beispielsweise für ,,Lebensmittel'' oder ,,Kleidung''

steht aber auch in direkter Solidarität mit den Hausdurchsuchungen in Bonn
(http://linksunten.indymedia.org/de/node/28904) und München(http://linksunten.indymedia.org/node/32438).
Für die Befreiung aller Tiere und Menschen!!
Diese Aktion war nur eine (Kleine) von vielen, die folgen werden!"